Braunvögel

Was wissen wir über Braunvögel?

[1] Sie gehören zu den klassischen Melaninvögeln, zu denen Schwarz, Achat, Braun und Isabell, aufgeteilt in zwei Gruppen:

Unverdünnte Melanine                              Verdünnte Melanine

schwarz                                                          achat

braun                                                             isabell

Die unverdünnten Melaninvögel (schwarz und braun) zeigen eine maximale Tönung an Eumelanin, welches auf der gesamten Länge der Feder, zentral am Federschaft liegt. Das ergibt eine Zeichnung aus ausgedehnten Strichen, breit und durchgehend (nicht unterbrochen) und lässt einen deutlichen Zwischenraum zwischen den Strichen erscheinen. Das Großgefieder (Schultern, Schwanz- und Schwungfedern) ist stark eumelanisiert, mit Ausnahme eines feinen Randes, der Fettfarbe zeigt. Die Grundfarbe ist leuchtend und gleichmäßig verteilt (abhängig von der Kategorie des Vogels). Der Vogel darf keine hellen Zonen zeigen.

Für die Braunvögel gilt also folgender Standard:

Breites und durchgehendes Zeichnungsmelanin, jedoch in brauner Farbe, an der Schnabelwurzel beginnend über den Nacken und Rücken verlaufende. Die Zeichnung ist dunkelbraun. Die Flankenzeichnung soll symmetrisch und gut sichtbar sein, gleicher Farbton wie bei Kopf- und Rückenzeichnung. Die Lipochrome erscheinen sehr dunkel. Kontrast zwischen Zeichnung und Grundfarbe. Die Hornteile sind bräunlich.

Es gibt folgende Farben:

Braun gelb intensiv Braun rot intensiv
Braun gelb schimmel Braun rot schimmel
Braun gelb mosaik Braun rot mosaik
Braun gelb ivoor intensiv Braun rot ivoor intensiv
Braun gelb ivoor schimmel Braun rot ivoor schimmel
Braun gelb ivoor mosaik Braun rot ivoor mosaik
Braun weiß dominant  
Braun weiß  

Wir züchten schon seit sehr langem und dieses sehr erfolgreich folgende Braunvögel:

Braun gelb intensiv, Braun gelb schimmel, Braun gelb ivoor schimmel, Braun gelb mosaik, Braun weiß

[1] Farbenkanarienstandard DKB / AZ 2014

Comments are closed.